IT-LAW.AT Brush-Up-Seminar 2019

Im gewohnten Zweijahresrhythmus veranstalten der Universitätslehrgang Informations- und Medienrecht und IT-LAW.AT auch 2019 wieder das Brush-Up-Seminar.

IT-LAW.AT Brush-Up-Seminar 2019

Das Seminar findet am Freitag, dem 26. April, und Samstag, dem 27. April 2019 zu aktuellen Fragen des Informationsrechts statt. Aufgrund der Aufgabe der traditionellen Unterkunft in Spitz mussten wir einen Ersatz suchen und haben uns für den Kirchenwirt in Weissenkirchen entschieden.

Folgende Vorträge sind geplant:

Freitag, 26. April 2019, Beginn: 13 Uhr

  • Dr. Peter Zöchbauer (Zöchbauer & Partner Rechtsanwälte): Aktuelles und Änderungen im Medienrecht
  • Dr. Albrecht Haller (Rechtsanwaltskanzlei Haller): Aktuelles und Änderungen im Urheberrecht
  • ab 19/19:30 Uhr: Rahmenprogramm am Abend, Weinverkostung

 Samstag, 27. April 2019, Beginn um 9:30

  • Dr. Hans Peter Lehofer (Richter am VwGH): Aktuelles und Änderungen im Telekommunikationsrecht
  • Dr. Matthias Schmidl (Stellvertretender Leiter der Datenschutzbehörde): Aktuelles und Änderungen im Datenschutzrecht

Die Kosten werden 350 Euro bei Übernachtung im Einzelzimmer betragen.

Die minimale Teilnehmeranzahl beträgt 15 Personen. (Die Kosten beinhalten die Nächtigung mit Frühstück, eine Weinverkostung am Freitag und die Vorträge)

Wir ersuchen um eine verbindliche Anmeldung bis 30. September hier online oder an informationsrecht@univie.ac.at.

Seminar „Konsumentenschutz im digitalen Wandel“

Daniela Zimmer begann ihre berufliche Karriere nach ihrem Abschluss der rechtswissenschaftliches Studium an der Universität Wien 1997 , in der Koordination der EU-Angelegenheiten im Bundesministerium für Gesundheit und Konsumentenschutz. Seit 1994 ist sie Rechtsexpertin in der konsumentenpolitischen Abteilung der AK Wien mit den Schwerpunkten Telekommunikation, Internet, (Rundfunk-) Medien und Datenschutz. Seit 2000 ist sie darüber hinaus Mitglied der österreichischen Datenschutzkommission und seit 2004 stellvertretendes Mitglied im österreichischen Datenschutzrat. Die Themen Konsumentenschutz und digitale Medien vereint Daniela Zimmer wie kaum eine andere Expertin und daher freuen wir uns sehr über ihren Blick in die Glaskugel. 

Die Teilnahme ist für Sie natürlich kostenlos. Wir ersuchen um Online-Anmeldung bis 07.11.2018. Eine Teilnahme online als Webinar ist möglich. Bei entsprechender Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten rechtzeitig vor dem Seminar zugesandt.

Folgen Sie dem Motto „von Mitgliedern – für Mitglieder“ und nutzen Sie die Chance auf dieses exklusive Seminar.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Symposium 2018 – AI as Pandorra’s Box?!

AI as Pandora’s Box?!
Künstliche Intelligenz in Praxis & Recht

Erfolgreiche Vorschläge zur Krebstherapie durch lernende Software, Tools zur automatisierten Preisberechnung bzw Bonitätsbeurteilung im Webshop, kreative, sich laufend weiterentwickelnde Apps, Lügendetektoren per Bild- und Spracherkennung, autonome Fahrzeuge und Kampfroboter … Artificial Intelligence (AI) ist in unserem Alltag angekommen. Ob als Segen oder Fluch ist nicht absehbar. Jedenfalls haben Elon Musk von TESLA® und eine Gruppe von 116 Experten aus 26 Ländern bereits die UNO aufgerufen, den Einsatz autonomer Waffensysteme zu verbieten, weil die damit zusammenhängenden Gefahren nicht abgeschätzt werden können.

Auch wenn der Begriff der Künstlichen Intelligenz nicht eindeutig abgrenzbar ist, weil es schon an einer eindeutigen Definition von „Intelligenz“ fehlt, ist doch eines sicher: Auch diese „Büchse der Pandora“ ist geöffnet und mit ihr sind Fragen des politischen Willens zur Technikbeschränkung, aber auch der möglichen rechtlichen Grenzen der Schadenszurechnung, der urheberrechtlichen Schöpfung und des datenschutzrechtlichen Verbots der automatisierten Entscheidung allgegenwärtig. Ganz zu schweigen von der Technik-Auslieferung des Einzelnen im Zusammenhang mit Profiling, Versicherung-und Kreditgewährung, Evaluierung im Arbeitsalltag udgl einerseits und der uns allen zugutekommenden Arbeitserleichterung und Prozessmodellierung zur Umweltverträglichkeit andererseits. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Die Büchse der Pandora enthielt ja alle der Menschheit bis dahin unbekannten Übel, wie Arbeit, Krankheit und Tod – aber/ und auch die Hoffnung. Nach Nietzsche ist die Hoffnung in Wahrheit das größte Übel: Zeus wollte nämlich, dass der Mensch das Leben nicht wegwerfe, sondern fortfahre, sich immer von Neuem quälen zu lassen. Dazu gab er dem Menschen die Hoffnung …

 

Programm Coming soon

Seminar „Neuer Telekom-Rechtsrahmen“

Seit 2003 ist Hans Peter Lehofer Hofrat des VwGH, seit vielen Jahren Lehrbeauftragter u.a. am Universitätslehrgang für Informations- und Medienrecht und Ihnen aus diversen Publikation und Auftritten bei Veranstaltungen des Vereins sicher bestens bekannt. In diesem Seminar freuen wir uns auf seine Analyse des neuen europäischen Telekom-Rechtsrahmen EECC (European Electronic Communications Code), der nunmehr beschlossen wurde und wohl im nächsten Jahr zu einem neuen Telekommunikationsgesetz in Österreich führen wird. Ich bin überzeugt, dass es für dieses Seminar keinen neutraleren und profunderen Experten gibt und daher freue ich mich sehr, dass wir ihn dafür gewinnen konnten.

Die Teilnahme ist für Sie natürlich kostenlos. Wir ersuchen um Online-Anmeldung bis o5.12.2018. Eine Teilnahme online als Webinar ist möglich. Bei entsprechender Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten rechtzeitig vor dem Seminar zugesandt.

Folgen Sie dem Motto „von Mitgliedern – für Mitglieder“ und nutzen Sie die Chance auf dieses exklusive Seminar.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

IT-LAW.AT Weinverkostung

Am 27.09. ab 19:00 Uhr findet in der Vinothek UNGER und KLEIN, Gölsdorfgasse 2, 1010 WIEN, die jährliche Weinverkostung statt.

Wie jedes Jahr gibt es wieder 6 Weine zu verkosten (3 Rot- und 3 Weißweine) und eine kleine Antipasti-Variation wird die Weine begleiten.

Weitere Informationen folgen.

Der Unkostenbeitrag beträgt 20€, den Restbetrag steuert der Verein bei.

Seminar „Smart Cars: Rechtliche Rahmenbedingungen – Status, Hürden und Herausforderungen“

RA Dr. jur. Andreas Eustacchio, LL.M. (LSE London), geboren 1972 in Kitwe, Sambia, studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Graz und Teramo (Italien) sowie Wirtschaftsrecht an der London School of Economics (LSE). Während er früher in Mailand für eine internationale Rechtsanwaltskanzlei tätig war, ist er heute Lehrbeauftragter am Management Center Innsbruck (MCI) für „International Product Liability“ sowie an der Fachhochschule IMC Krems an der Donau. Er beschäftigt sich intensiv mit rechtlichen Fragestellungen rund um automatisierte und autonome Fahrzeuge und wird uns in diesem Seminar einen Einblick in die komplexen Fragestellungen geben.

Die Teilnahme ist für Sie natürlich kostenlos. Wir ersuchen um Online-Anmeldung bis 12.09.2018. Eine Teilnahme online als Webinar ist möglich. Bei entsprechender Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten rechtzeitig vor dem Seminar zugesandt.

Folgen Sie dem Motto „von Mitgliedern – für Mitglieder“ und nutzen Sie die Chance auf dieses exklusive Seminar.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Jour-Fixe „Von staatlicher Souveränität, grenzenlosen Datenflüssen und einem Clash of Legal Cultures: der Microsoft Warrant Case und seine Implikationen“

14.00: Begrüßungskaffee

14.30: Key-note: Cornelia Kutterer, LL.M.  (Senior Director, EU Government Affairs – Privacy & Digital Policies Corporate, External & Legal Affairs, Microsoft Brüssel)

Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion unter der Moderation von Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Forgó statt:

Teilnehmer:

  • Univ.-Prof. Dr. Dietmar Jahnel, Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht, Universität Salzburg
  • Univ.-Prof. Dr. Ursula Kriebaum, Institut für Europarecht, Internationales Recht und Rechtsvergleichung, Universität Wien
  • RA Mag. Dr. Gerald Otto, LL.M., Vertreter von Mag. Seitlinger in EuGh, C-594/12 (Vorratsdatenspeicherungsrichtlinie)
  • Mag Max Schrems, Partei im Verfahren EuGh, C 362/14  (Facebook Ireland)
  • Mag. Michael Seitlinger, LL.M., Partei im Verfahren EuGh, C-594/12 (Vorratsdatenspeicherungsrichtlinie)

Die Veranstaltung ist kostenfrei und öffentlich zugänglich. Um Online-Anmeldung oder unter ID-organisation@univie.ac.at wird gebeten!

Seminar „EU Telecom Review“

Klaus Pfarrer ist seit 2000 im BMVIT in der Rechtsabteilung der Obersten Post- und Fernmeldebehörde (Europa- und Telekommunikationsrecht) tätig. In seiner Funktion ist u.a. Ressortvertreter in der EU-Ratsarbeitsgruppe Telekommunikation/Informationsgesellschaft sowie österreichischer Vertreter in telekommunikationssektorspezifischen Komitologie-Ausschüssen zur Beratung der Europäischen Kommission. Aktuell ist er Ressortvertreter in der EU-Ratsarbeitsgruppe bei den Verhandlungen zur Überarbeitung des Rechtsrahmens für elektronische Kommunikation und von diesem wird er uns in diesem Seminar berichten.

Das Seminar findet am Freitag, den 16.02.2018, 15:00 bis 19:00 Uhr, an unserem Vereinssitz bei GEISTWERT Rechtsanwälte, Linke Wienzeile 4/2/3, 1060 Wien, statt.

Die Teilnahme ist für Sie natürlich kostenlos. Wir ersuchen um Online-Anmeldung bis 14.02.2018. Eine Teilnahme online als Webinar ist möglich. Bei entsprechender Angabe erhalten Sie die Zugangsdaten rechtzeitig vor dem Seminar zugesandt.

Folgen Sie dem Motto „von Mitgliedern – für Mitglieder“ und nutzen Sie die Chance auf dieses exklusive Seminar.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Seminar „Facebook, Google, Amazon und andere – Besteuerung der Digital Economy“

Thomas Stranzinger ist Geschäftsführer der SOLIDARIS Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mbH. Er ist Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger. Neben seiner beruflichen Tätigkeit und zahlreichen Vorträgen ist er als ehemaliger Präsident auch Vorstandsmitglied bei IT-LAW.AT. Er wird in diesem Seminar über die durchaus brisanten europäischen und österreichischen Diskussionen rund um die Besteuerung der Digital Economy berichten.

Das Seminar findet am Freitag, den 13.04.2018, 15:00 bis 19:00 Uhr, an unserem Vereinssitz bei GEISTWERT Rechtsanwälte, Linke Wienzeile 4/2/3, 1060 Wien, statt.

Die Teilnahme ist für Sie natürlich kostenlos. Wir ersuchen um Online-Anmeldung bis 11.04.2018. Eine Teilnahme online als Webinar ist möglich. Bei entsprechender Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten rechtzeitig vor dem Seminar zugesandt.

Folgen Sie dem Motto „von Mitgliedern – für Mitglieder“ und nutzen Sie die Chance auf dieses exklusive Seminar.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Seminar „Artificial Intelligence im Kanzleialltag“

Bertram Burtscher leitet die Sektorgruppe TMT der Sozietät Freshfields Bruckhaus Deringer sowie die Praxisgruppe IT am Wiener Standort. Er ist vorrangig in den Bereichen Medien- und Telekommunikationsrecht aktiv, er berät zum Thema Outsourcing und Datenmanagement sowie bei komplexen IT-Projekten und den damit verbundenen gesellschaftsrechtlichen Transaktionen. Wir freuen uns sehr, dass er uns in diesem Seminar einen Einblick über den Einsatz von Artificial Intelligence im Alltag einer Kanzlei geben wird.

Das Seminar findet am Freitag, den 16.03.2018, 15:00 bis 19:00 Uhr, an unserem Vereinssitz bei GEISTWERT Rechtsanwälte, Linke Wienzeile 4/2/3, 1060 Wien, statt.

Die Teilnahme ist für Sie natürlich kostenlos. Wir ersuchen um Online-Anmeldung bis 14.03.2018. Eine Teilnahme online als Webinar ist möglich. Bei entsprechender Angabe erhalten Sie die Zugangsdaten rechtzeitig vor dem Seminar zugesandt.

Folgen Sie dem Motto „von Mitgliedern – für Mitglieder“ und nutzen Sie die Chance auf dieses exklusive Seminar.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!